Home
Vita
Produktlinie
Events
Museum
Kontakt
Links
Impressum
Öffnungzeiten
Presse
Das Museum

Im Garten von Ernst Lösche befindet sich auch ein Werksattmuseum. Dort sind die schönsten Ausgrabungen alter Diessener Keramik vom 11. bis in das 18. Jahrhundert zu sehen.

Mittelalterliche keramische Bodenplatten und glasierte Dachziegel der gotischen Klosterkirche zeugen vom einstigen Zieglerhandwerk in Diessen.

Neben spätmittelalterlichem Gebrauchsgeschirr sind die blau-weissen Fayencen die Hauptattraktion des Museums. Das Werkstattmuseum ist das einzige in Bayern das die Geschichte der Hafnerproduktion des 17. und 18. Jahrhunderts durch Fundmaterial aus ehemaligen Abfallgruben dokumentiert. Im 17. Jahrhundert war der Markt Diessen weit über seine Grenzen hinaus bekannt für die Produktion der blau-weissen Fayencen.

Es ist der Verdienst Ernst Lösches und seiner Familie die Geschichte der Diessener Keramik und deren Bedeutung lebendig zu halten.

Mehr zur Geschichte der Diessener Keramik finden Sie in dem Aufsatz von Wolfgang Lösche: "Plab und Weiss Geschirr aus Diessen - eine handwerkliche Fayenceproduktion des 17. Jahrhunderts in Süddeutschland. Zum download des pdf-Dokuments klicken Sie bitte hier .